Hanf und krasses Urteil

Ein Grower kriegt 27 Monate unbedingt, ein Schusswaffen Benutzer 30 Monate. Wo ist da das Verhältnis? Kann man mit ein paar tausend Pflanzen jemanden nur annähernd so in Gefahr bringen wie mit einer Schusswaffe?
Quelle Blick.ch
“Der zweite Haupttäter, der ebenfalls mit 27 Monaten Gefängnis bestraft wurde”
“30 Monate Gefängnis erhielt ein weiterer Angeklagter. Dieser spielte zwar beim Pflanzen des Cannabis eine geringere Rolle, machte sich aber der schweren Körperverletzung schuldig. Bei einem Streit unter den Betreibern der Indoor-Anlagen hatte er geschossen”
Ganzer Artikel

ähnliche Beiträge

7 Antworten zu “Hanf und krasses Urteil”

  1. Anonymous sagt:

    0

  2. Anonymous sagt:

    4

  3. Anonymous sagt:

    11

  4. Anonymous sagt:

    7

  5. Anonymous sagt:

    22

  6. Anonymous sagt:

    1616

  7. Anonymous sagt:

    8

Kommentar schreiben

Angemeldet als . Abmelden »