Volksinitiative “für eine vernünftige Hanfpolitik mit wirksamem Jugendschutz” vom Bundesrat abgelehnt

Der Bundesrat lehnt die Volksinitiative «für eine vernünftige Hanfpolitik mit wirksamem Jugendschutz» ab und verzichtet auf einen Gegenvorschlag. Dies wurde nach der Bundesratssitzung bekannt. Lanciert worden war die Initiative im Sommer 2004, nachdem der Nationalrat die Revision des Betäubungsmittelgesetzes gebodigt hatte. Die Revision hätte eine Liberalisierung des Cannabiskonsums gebracht. Dem Initiativ-Komitee «Pro Jugendschutz gegen Drogenkriminalität» gehören Vertreter aller grossen Parteien an.

ähnliche Beiträge

2 Antworten zu “Volksinitiative “für eine vernünftige Hanfpolitik mit wirksamem Jugendschutz” vom Bundesrat abgelehnt”

  1. sei Libral! sagt:

    0

  2. Anonymous sagt:

    0

Kommentar schreiben

Angemeldet als . Abmelden »