Rappaz am 24. Mai aus der Untersuchungshaft entlassen

Sitten - Der Walliser Hanfbauer Bernard Rappaz ist nach einem 72-tägigem Hungerstreik am 24. Mai aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

Der zuständige Walliser Untersuchungsrichter stellte ihn aber unter Hausarrest. Am Mittwochmorgen sei der Entscheid des Untersuchungsrichters gefällt worden, sagte der Anwalt von Rappaz der Nachrichtenagentur SDA. Nach dem Entscheid beendete Rappaz umgehend seinen Hungerstreik. Nach fast 60 Tagen Hungerstreik war er vor knapp zwei Wochen in das Inselspital in Bern eingeliefert worden.

Hanfbauer Rappaz im Hungerstreik Hanfbauer kommt vor Gericht

ähnliche Beiträge

Eine Antwort zu “Rappaz am 24. Mai aus der Untersuchungshaft entlassen”

  1. Anonymous sagt:

    0

Kommentar schreiben

Angemeldet als . Abmelden »